Der Sozialverband VdK Ortsverband Steinbach

stellt sich vor

Am 14. Mai 1950 wurde unser Ortsverband in der Gastwirtschaft Anton Demmerle am Börrstadter Bahnhof gegründet.
Von den 26 Anwesenden ließen sich alle als Mitglied eintragen. Zum Vorsitzenden wurde Heinrich Becker gewählt. 1957 wurde Vorsitzenden A. Hochwärter zum 1. Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis Februar 2005 (48 Jahre).
Zur 60-Jahrfeier am 29. Mai 2010 konnte die neue Ortsverbandvorsitzende, Inge Krämer, zwei Mitglieder für 60 Jahre Verbandstreue ehren. Eines davon ist Gründungsmitglied und war 45 Jahre in der Vorstandschaft tätig.

Entstehung, Ziele und Aufgaben des VdK

Nach dem 2. Weltkrieg schlossen sich Kriegsbeschädigte und Hinterbliebene und Sozialrentner im Verband zusammen, kurz VdK:
Der VdK hat sich seit Beginn der 80-Jahre weiteren Personengruppen geöffnet und so zum modernen Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Deshalb führt er heute den Namen SOZIALVERBAND VdK:
Damit ist er die größte Interessenvertretung aller Ratsuchenden, behinderten Menschen, chronisch Kranken, Sozialversicherten und Rentner in Rheinland-Pfalz.

Jeder kann Mitglied im Sozialverband VdK werden.

Wir sind an Ihrer Seite

Sollten sie Fragen haben, so können sie isch an die OV-Vorsitzende Inge Krämer, Tel. 06357 - 7389 wenden oder auch im Internet unter www.vdk.de/rheinland-pfalz
nachlesen